Bedruckung

Schrift und Zeichen vermitteln Informationen und ermöglichen dem Menschen eine Orientierung. Durch den Druck eines Zeichens wird eine Oberfläche
mit Bedeutung versehen.

Beim Bedrucken von industriell gefertigten Produkten geht es in erster Linie darum, die technische Qualität zu gewährleisten, wie zum Beispiel die Haltbarkeit oder die Lesbarkeit und Schärfe der Konturen.

Wir sind spezialisiert auf Siebdruck und Untereloxaldruck (UED), der die Realisierung besonders hochwertiger und oberflächenbeständiger Bedruckungen ermöglicht. Wir bedrucken alle Oberflächen und verschiedenste Materialien: Schilder, Plaketten, Tafeln, Platten, Wegeleitsysteme, Gehäuse, Geräte, Produkte.

Siebdruck

Der Siebdruck (traditionell: Serigrafie) ist ein Druckverfahren, bei dem die Druckfarbe mittels Wischer (Gummirakel) durch ein feinmaschiges textiles Gewebe hindurch auf das Material aufgetragen wird (Durchdruckverfahren). Entsprechend dem Bildmotiv sind die Maschenöffnungen wie eine Schablone farbundurchlässig (geschlossen) oder offen. Durch verschiedene Gewebefeinheiten kann der Farbauftrag variiert werden und hohe Farbschichtdicken werden erreicht.

  • Halbdruckautomaten, Bearbeitungsmaße 800 x 700 mm (einteilig)
  • Weiterhin richten wir Tischsiebe für spezielle Anforderungen für Sie ein.

siebdruck

Untereloxaldruck

Untereloxaldruck ist eine Kombination des Eloxal- und Siebdruckverfahrens, bei dem die Farbe in die offene Eloxalschicht gedruckt und anschließend speziell verdichtet wird. Es entstehen abriebfeste, gegen Putzmittel und Fette resistente sowie wetterfeste mehrfarbige Drucke innerhalb der Eloxalschicht.

  • Halbdruckautomaten, Bearbeitungsmaße 800 x 700 mm (einteilig)
  • MotionJet Pro 810+ mit einer Bearbeitungsfläche von maximal 800 mm x 1300 mm und einer Auflösung von 1440 x 1440 DPI
  • Runddruckmaschine für Hülsen und andere runde Elemente

untereloxaldruck

Digitaldruck in Aluminium

Witterungsbeständigkeit, Abriebfestigkeit und Lichtechtheit gehören zu den sehr guten Endeigenschaften des 4-Farbsystem Untereloxal-Digitaldruckes.

Anwendungsbeispiele:

  • Werbung und Beschriftungen, Werbetafeln, Magnettafeln, Typenschilder – auch mit fortlaufender Nummerierung
  • Infosysteme und Modellbeschriftungen, Informationspanels & Orientierungstafeln, Fluchtpläne in und außerhalb von Gebäuden, Verkehrspläne, Haltestellenbeschriftungen
  • Kunst und Design Fotos für alle Bereiche, Farbdrucke für die Raumgestaltung, Außenwerbung und Fassadengestaltung u.v.m.
  • Industrieanwendungen und Automotive Industry, Frontplatten, Gehäuseveredelung, Elektronik-Schaltpläne

MotionJet Pro 810+ mit einer Bearbeitungsfläche von maximal 800 mm x 1300 mm und einer Auflösung von 1440 x 1440 DPI.

digitaldruck sm

Gravuren farblich auslegen

Gravuren sind geeignet für die Fertigung von Schildern, Frontplatten oder im Formenbau mit feinsten Logos und/oder komplizierten geometrischen Grafiken.
Ein besonderer 3D Effekt wird durch das farbliche Auslegen von Gravuren erreicht.

garvurfarbl sm

Ätzungen

Ätzen ist die chemische Abtragung von Material in Form von Vertiefungen auf der Oberfläche organischer oder anorganischer Materialien durch ätzende Stoffe (Säure). Der lichtempfindliche Abdecklack wird dabei über fotografische Filme oder direkt per Laserstrahl belichtet.

aetzen2 sm

UV-Druck

Der UV-Druck ist ein Direkt- und Digitaldruck, bei dem die aufgetragene Tinte durch ultraviolettes Licht ausgehärtet wird. Die Vorteile liegen vor allem in der Flexibilität der Druckmaterialien und das, im Gegensatz zum Untereloxaldruck, Weiß gedruckt werden kann. Aufgrund des Druckaufbaus in Schichten können Bilder und Schriften ertastet werden, wie z.B. die Brailleschrift.

Mit unserem Mimaki UJF-7151plus können wir eine Fläche von 710 x 510 mm mit einer Auflösung von 1.200 DPI bedrucken.

UV Druck